Kassette ersetzen

Eine Kassette / Ritzelpaket von Shimano und Sram wechseln, tauschen, montieren

In diesem Video lernst du wie man eine Kassette, auch Ritzelpaket oder Zahnkranz genannt, vom Nabenkörper wechselt, demontiert und wieder montiert.

Für diese Arbeit brauchst du folgendes Werkzeug:

 

Weshalb muss man die Kassette austauschen?

Wenn du die Kette zu lange fährst passt sich die Kassette an der verlängte Kette an. Wenn du nun eine neue Kette montierst überspringt die bei Belastung.

Wie fest muss ich die Kassette anziehen?

Optimal wäre ein Drehmomentschlüssel zum Anziehen des Innenringes, das Drehmoment (40 Nm) ist auf dem Innenring angegeben. Wird der Innenring zu fest angezogen ist er beim Demontieren kaum zu lösen, wird er zu wenig angezogen, kann er sich während dem Fahren lösen.

Die neue Kassette geht nicht auf den Body

Die Kassette und der Body hat Ausfräsungen welche nicht gleichmässig sind. Drehe die Kassette bis die Codierung stimmt und danach sollte sie einfach über den Body flutschen. Dies ist so gebaut damit die Steighilfen für die Kette richtig übereinstimmen.

Muss ich zwischen Kassette und Body fetten?

Alles gut reinigen und wieder montieren. Ich persönlich Fette es nur (ganz wenig Fett) wenn es Geräusche beim fahren macht.

Mein Body hat Einkerbungen und die Kassette kommt fast nicht weg

Je nach Fahrrad und Modell gibt es beim einfedern des Hinterbaus einen Rückschlag auf die Pedale. Dies kann verursachen dass der Body etwas leidet und Einkerbungen hat. Die Kassette solltest du aber mit ziehen wegbringen. Wenn dies nicht geht nehme ich den Hammer und einen Eisenstab. So kannst du mit Gefühl von hinten (durch die Speichen hindurch) auf die Kassette schlagen. Achte dabei dass die sich nicht verkantet. Viel Kraftaufwand braucht es nicht.

Vor der Montage der neuen Kassette nehme ich mit einer kleinen Feile die herausstehenden Brauen weg.

Kettenschaltung einstellen

Kettenschaltung richtig einstellen

Beim einstellen einer Kettenschaltung musst du auf zwei Sachen achten. Erstens auf die Schaltkabelspannung und zweitens auf die Endanschläge. Dies gilt für Wechsler sowie Umwerfer.
Es spielt keine rolle ob deine Schaltung eine Shimano XTR, XT,Deore oder eine Sram ist. Die Einstellung ist bei allen das gleiche.

Wenn es danach noch nicht geht ist ev. auch das Ausfallende / Schaltauge verbogen. Wie du das Ausrichtest findest du Hier.
Wechsler einstellen wie ein Profi:

Für diese Arbeit benötigst du:


1. Spanne das Fahrrad in einen Montageständer
2. Schalte auf das kleinste Ritzel
3. Entspanne das Schaltkabel (so viel es geht) mit der Verstellschraube
4. Stelle den Endanschlag mit der Schraube (H) ein
5. Drücke einmal am Schaltgriff und Schalte auf das zweit kleinste Ritzel. Weil du bei Schritt 3 das Schaltkabel gelöst hast wird die Ketten nicht auf das gewünschte Ritzel springen. Drehe nun an der Kurbel und gleichzeitig spannst du das Schaltkabel wieder vor. Du Spannst das Schaltkabel so viel (mit der Verstellschraube) bis die Kette auf das gewünschte Ritzel Springt (zweit kleinstes).
6. Schalte in das grösste Ritzel
7. Stelle den Endanschlag mit der Schraube (L) ein

Nun ist der hintere Teil der Schaltung (der Wechsler) eingestellt. Zum überprüfen kannst du nun wild hoch und runter Schalten. Überspringe mal einen gang oder schalte alles ganz sachte durch.
Schaltet er noch nicht perfekt kommt das feintuning.
Schaltet die Kette nicht gut “hoch” (vom kleinsten auf das grösste Ritzel) so spanne das Schaltkabel noch etwas. Schaltet die Kette nicht gut “runter” (vom grössten in das kleinste Ritzel) löse die Spannung vom Schaltkabel etwas. Fliegt die Kette zwischen Kassette und Rahmen raus ist der Endanschlag nicht richtig und du musst die Schraube (H) noch etwas reinschrauben. Passiert das gleiche zwischen Kassette und Speiche ist es die Schraube (L).
Jedoch: Schaltet es nicht gut hoch und ohne an der Spannung der Schaltkabels was zu ändern auch nicht gut runter? Dann liegt dein Probrem nicht an der Einstellung!

Hier nochmals die Punkte an was es liegen könnte:

– Die Kette hat zu viele Km und ist verschlissen
– Die Kette hat einige Glieder die nicht mehr bewegen
– Schaltkabel oder Schalthülle ist defekt oder reisst ein
– Schaltkabel / Schalthülle ist alt, voll Dreck oder rostet
– Falsches Kettenöl benutzt und nun klebt zu viel Dreck an der Kette / Umlenkrollen
– Schaltauge / Ausfallende ist verbogen
– Wechsler / Umwerfer ist verbogen
– Kette falsch montiert (es gibt Ketten mit einer Drehrichtung)
– Schaltkabel nicht richtig montiert

Umwerfer einstellen wie ein Profi:

1. Spanne das Fahrrad in einen Montageständer
2. Schalte auf das kleinste Kettenblatt
3. Entspanne das Schaltkabel (so viel es geht) mit der Verstellschraube (beim Umwerfer kannst du es nur beim Schalthebel einstellen)
4. Schalte hinten (Kassette) auf das grösste Ritzel
5. Stelle den Endanschlag mit der Schraube (L) ein, sodass die Kette nicht am Umwerfer schleift
6. Drücke einmal am Schaltgriff und Schalte auf das mittlere Kettenblatt. (ganz genau vielleicht hast du eine Schaltung die nur noch zwei Kettenblätter hat. In diesem Fall ist es für dich das grosse) Weil du bei Schritt drei das Schaltkabel gelöst hast wird die Ketten nicht auf das gewünschte Kettenblatt springen. Drehe nun an der Kurbel und gleichzeitig spannst du das Schaltkabel wieder vor (gegen den Uhrzeigersinn). Du Spannst das Schaltkabel so viel (mit der Verstellschraube am Schalthebel) bis die Kette auf das gewünschte Kettenblatt Springt (mittleres oder grösstes).
7. Schalte in das grösste Kettenblatt (Bei einem Modell mit nur 2 Kettenblätter sollte er schon im grössten sein)
8. Schalte hinten (Kassette) auf das kleinste Ritzel
9. Stelle den Endanschlag mit der Schraube (H) ein sodass die Kette beim Umwerfer schleift
Nun kannst du auch wieder alles durchschalten. Die Kette darf auf keinen fall oben oder unten hinausfallen. Wäre es so, sind die Endanschläge nicht gut eingestellt. Probiere auch etwas übers Kreuz zu schalten (z.B. hinten auf dem grössten Ritzel und vorn auf das grösste Kettenblatt.) Es sollte aber jedem klar sein dass man so extrem nicht fahren sollte (ausser wenn man nur 2 Kettenblätter hat) und es bei extremen überkreuzungen auch streifen kann (Die Kette kommt beim Umwerfer am Schaltkäfig an)