Unterschied E-Bike zu Pedelec

Die meisten sprechen vom E-Bike, obwohl sie das Pedelec meinen. Deshalb verwende auch ich den Begriff “E-Bike” in Zusammenhang mit meinen Anleitungen und Workshops.

Aber wo ist nun der Unterschied

Pedelec (Pedal Electric Cycle)
Pedelecs allgemein bieten nur Motorunterstützung wenn man in die Pedale tritt. Ohne treten keine Unterstützung (Ausnahmefall ist die Schiebehilfe welche aber zum Schieben und nicht zum Fahren ist). Tritt man also in die Pedale und der Motor unterstützt bis 25 km/h ist es ein normales Pedelec. Es gilt im Gesetz als Fahrrad mit Tretunterstützung bis 25 km/h und ist dem Fahrrad sehr änlich gestellt. Je nach Land sind die Gesetze etwas unterschiedlich, weshalb ich zu diesem Thema nicht viel schreibe. Informiere dich aber wie es in deinem Land aussieht bezüglich Mindestalter oder Fahrverbote.

Pedelecs die bis 45 km/h unterstützen werden als S-Pedelecs gekennzeichnet. S-Pedelec = Speed Pedal Electric Cycle. Auch bei einem S-Pedelec geht ohne zu treten nichts. Im Gesetz ist dies auch ein Fahrrad mit Tretunterstützung bis 45 km/h. Diese Version wird in der Schweiz mehr als in allen anderen Länder verkauft. Ein S-Pedelec muss eingelöst werden und es besteht eine Helmtragepflicht sowie Rückspiegel und Prüfung Kat. M (für die Schweiz). auch da unterscheidet sich das Gesetzt von Land zu Land. Informiere dich bitte vor dem Kauf welche Gesetzte in deinem Land bezüglich S-Pedelec gelten.

E-Bike
E-Bikes fahren auf Knopfdruck auch ohne Pedalunterstützung. Vom Gesetz her zulassungspflichtig. Aus diesem Grund werden E-Bike nur selten angeboten.