Bremsbelag wechseln

Scheibenbremsbelag austauschen

Wer bremst verliert – sagt man doch immer, aber eine Bremse ist auch da zum Bremsen. Wenn die Bremsbeläge durch sind muss du sie tauschen. Wie genau du dies machst zeige ich dir in diesem Video:

Es gibt sehr viele verschiedene Bremsanlagen. In diesem Thema sprechen wir über die Scheibenbremse. Ob sie mechanisch oder hydraulisch ist spielt keine rolle. Erst beim einstellen gibt es dann unterschieden. Wie du eine hydraulische Bremsscheibe einstellst findest du in diesem Thema – Bremsscheibe einstellen

Wann muss ich meine Bremsbeläge tauschen

Sobald sie verschlissen sind. Wenn du beim fahren bemerkst dass es sich beim Bremsen anders anhört ist höchste Eisenbahn. Bei genauem betrachten der Beläge kannst du es natürlich auch sehen. Nimm neue Beläge und schaue mal wie viel Belag drauf ist, somit kannst du es vergleichen. Es gibt Leute die fahren sie bis kurz vor “Eisen auf Eisen”. Beachte aber, dass bei einer längerer Tour auch während der Fahrt dies plötzlich der Fall sein kann. Ich empfehle die Beläge regelmässig zu überprüfen und genug früh zu tauschen.

Was passiert wenn ich sie nicht austausche

Wenn du den kompletten Belag aufbrauchst kommt Eisen hervor. Dann bremst es Eisen auf Bremsscheibe, also Eisen auf Eisen, wie man so schön sagt. Die Bremsscheibe selbst leidet darunter sehr und wird enorm verschlissen. Erstens hast du keine gute Bremsleistung mehr und zweitens ist dann die Bremsscheibe wahrscheinlich auch hinüber.

Gibt es unterschiedliche Bauarten

Ja. Jede Bremse hat seine dafür geformte Beläge. Je nach Bremse ist Fixierung, Belüftung oder Form anders. Bitte beachte dass du wirklich nur Beläge nimmst welche für deinen Typ Bremse auch gemacht wurde.

Darf ich Beläge von Drittanbieter nehmen

Jein. Eigentlich ja, weil du darfst einbauen was du willst. Nein weil es der Hersteller so sagt. Viele Hersteller garantieren nur eine 100% Funktion mit originalen Beläge. Dies ist sicherlich auch eine frage des Marketings. Es gibt verschiedene Drittanbieter welche qualitativ hochwertige Beläge anbieten. Ich selbst verbaue ab und zu solche Beläge. Die Form muss aber auf jeden Fall passen. Viele Hersteller geben aber klar an welcher Belag für welche Bremse gemacht ist. Beachte aber dass z.B. bei schnellen EBikes oder bei Garantieansprüche erhebliche Probleme erscheinen können.

Es gibt Bremsscheiben die spezifisch auf die Beläge ausgerichtet sind. Wer nicht genau weiss, was er macht, kann seine Bremsen innert kürzester Zeit ruinieren. Achte darauf dass du keine metallischen Beläge für reine Resin-Scheiben oder umgekehrt verwendest.

Resin, Sinter, Metallisch, Organisch

Genau solche Worte findest du immer wieder wenn es ums Thema Bremsbelag geht. Zu viele Bäume um den Wald zu sehen? So schwer ist das zum Glück nicht! Wie schon oben erwähnt, beachte auch die Infos der Bremsscheibe, dass du z.B. keine metallischen Beläge auf Resin-Scheiben montierst.

Metallische Bremsbeläge (Sinter Brake Pads)

Bei der Herstellung von den metallischen Bremsbeläge werden die metallischen Elemente mit Hitze und Druck in das Bremsmaterial eingearbeitet. Solche Beläge nutzen sich weniger schnell ab und sind auch gut bei hohen Temperaturen.

Diese Beläge haben den Vorteil dass sie weniger anfällig auf Hitze sind. Auch extremen Bedingungen wie Schlamm, Schnee, Regen oder Staub kann man sie ohne Probleme einsetzen. Ein schöner Nebeneffekt: Die metallischen Beläge haben eine längere Haltbarkeit als andere.

Alles hat leider auch seine Nachteile. Diese Beläge muss man gut einfahren,welches etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt. Die Bremsscheibe hat einen grösseren Verschleiss und es kommt vermehrt zu Geräuschen.

Organische Bremsbeläge (Resin Brake Pads)

Im Gegensatz zu metallischen Bremsbeläge werden die organischen Beläge aus organischen Fasern und Kunstharz hergestellt. Sie sind weniger hart aber haben mehr “Biss” und haben weniger Probleme mit Geräusche. Sie nutzen die Bremsscheibe weniger ab dafür ist der Belag unter staubigen oder sandigen Bedingungen schneller verschlissen. Da sich das Wasser auf der Oberfläche sammelt ist die Leistung der Bremse bei nassen Bedingungen schlechter als bei den metallischen Beläge.

Meine Bremse Quietschen

Wahrscheinlich ist Schmutz, Öl oder Reinigungsmittel auf deinem Belag. Dies führt dazu dass deine Bremse nun quietscht. Du kannst das unerwünschte auf dem Belag verbrennen. Fahre dazu eine lange Abfahrt hinab und betätige die Bremse andauernd. Diese werden sehr heiss und fangen sogar an zu rauchen. Es kann sein dass es danach schon gut ist. Wenn nicht baue die Beläge aus und nehme etwas Alkohol oder Brennsprit. Übergiesse die Beläge und zünde sie an. Pass aber auf dass du nichts unerwünschtes anzündest und dich nicht verbrennst. Sobald die Beläge abgekühlt sind kannst du Schleifpapier nehmen und die oberste Schicht (nur ganz dünn) wegschleifen. Was auch helfen kann ist wenn du die Kanten der Beläge etwas anschrägst. Vergiss nicht mit etwas Bremsreiniger die Bremsscheibe zu säubern, sonst hast du den Dreck schnell wieder an den Beläge.

Ab und zu kriegt man es nicht mehr hin und es kann sein dass nur noch ein neuer Bremsbelag helfen kann.

Muss ich die neuen Beläge einfahren

Informiere dich, was der Hersteller dazu sagt. Gewisse Beläge oder Kombinationen, benötigen keine Einfahrzeit. Andere wiederum sind unbrauchbar wenn man sie nicht einbremst. Dies herauszufinden gestaltet sich je nach Belag und Scheibe schwierig. Ein Grund mehr originales Material zu verbauen. Und nein, ich bin kein Hersteller 😉

Muss ich danach alles neu einstellen

Wenn du schon daran bist würde ich auch die Bremse neu einstellen. Es kann sein dass sie nicht richtig eingestellt war und dies würde die neuen Beläge ungleichmässig verbrauchen. Wie du deine Bremse neu einstellst findest du hier – Bremsscheibe einstellen